Alexander Knörr

Alexander Knörr, geboren am 27.01.1972 in  Neustadt an der Weinstraße, hat nach Abschluss der Handelsschule in Neustadt/Weinstraße eine Lehre  als Bürokaufmann im elterlichen Betrieb in Kaiserslautern  erhalten.

Erst nebenher, jetzt hauptberuflich, beschäftigt er sich mit der Vermietung von Geschirr und Gastronomiegräten für Veranstaltungen aller Art und hat einen eigenen Catering Service, zusammen mit seinem Bruder Jürgen
 und seiner Mutter, aufgebaut. Mit dem "Übernatürlichen und Unerklärlichen" beschäftigte er sich schon seit seinem 16. Lebensjahr. Anfangs quer durch alle Bereiche, später dann konzentrierte er sich auf Prä-Astronautik und Ufologie. Zur PA kam er, wie viele, über "Erinnerungen an die Zukunft" von Erich von Däniken, das ihn so fesselte, dass er sich nicht mehr entziehen konnte. Seither hat er versucht, auch die Rätsel der PA selbst zu erforschen und inzwischen ein Archiv mit weit über 500 Büchern und Zeitschriften, über 1.000 Zeitungsartikeln und sonstigen Beiträgen,Fotos usw. aufgebaut.

Sein Hauptaugenmerk richtet sich zur Zeit auf die Theorie einer frühen technischen Hochkultur, die vorsintflutlich existierte und die nicht nur durch vorsintflutliche Bauten belegt ist.

Alexander Knörr  am 1.3.2012 in der Fernsehsendung TV total

Veröffentlichungen in den Reihen "Ancient Booklets" und "Ancient Words" (eBooks).

Bücher

Alexander Knörr

 

Wie vom Blitz getroffen

 

978-3-95652-075-4, Din A5, Rückenheftung, 40 Seiten, 25 s/w-Abb., € 7,20

 

Auch als eBook erhältlich.

 

Versteinerungen sind das „Geschichtsbuch“ der Vorzeit!
Jedenfalls lesen Paläontologen aus ihnen wie aus einem Geschichtsbuch. Für den interessierten Laien ergeben sich aber bei vielen Versteinerungen Fragen, die von der Paläontologie eher unbefriedigend beantwortet werden.
Der Autor stellt in diesem Booklet unbequeme Fragen an die Paläontologie und an Sie, werte Leser. Und er fordert Sie auf, ihm in seinen Gedankengängen zu folgen und den Fragen, wie Versteinerungen nun wirklich entstanden sind und wie die Geschichte unseres Planeten diesbezüglich zu lesen ist, nachzugehen.
Aus allen Hinweisen ergibt sich eine ganz große Fragenstellung: Sehen wir in den Versteinerungen konkrete Beweise für eine frühe, weltumspannende Katastrophe?

Roland Roth und Alexander Knörr (Hrsg.)

 

Terra Divina


Auf den Spuren der göttlichen Lehrmeister    

 

ISBN 978-3-944198-17-0, Din A5, Pb, 326 Seiten, 131 Abb., € 19,50

 

Leider vergriffen, aber als eBook erhältlich.

 

Terra Divina ist Latein und bedeutet „göttliche Erde“.

„Göttliche Erde“ deshalb, weil es Tausende Hinweise gibt, dass unsere Erde vor Jahrtausenden von „Göttern“ besucht wurde, die uns Menschen nachhaltig beeinflussten und dann wieder verschwanden. Dorthin verschwanden, wo sie hergekommen waren – in die Tiefen des Weltalls. Die Hypothesen der Prä-Astronautik, die diese Annahme zu bestätigen sucht, sind nicht neu. Aber sie sind eben auch immer noch hochaktuell. Und gerade dieses Buch veranschaulicht diese Situation sehr gut.

Immer wieder wird argumentiert, dass die Prä-Astronautik „nichts Neues“ ans Tageslicht bringt, dass immer wieder nur alte Themen aus den Schubladen herausgekramt und aufgepäppelt werden.

Die Autorenkollegen und Herausgeber von „Terra Divina“, Alexander Knörr und Roland Roth wollten dies nicht länger auf sich sitzen lassen. So trugen sie aus eigener Forschung aber auch aus den Forschungsergebnissen ihrer Forscher- und Autorenkolleginnen und –kollegen eine stattliche Anzahl an Berichten zusammen, die allesamt im deutschsprachigen Raum kaum bekannt geworden sind. Einige sind noch nie vorher in dieser Art behandelt und untersucht worden. Sie erhalten in „Terra Divina“ Einblick in die neuesten Forschungsergebnisse von 15 Forschern der Prä-Astronautik die für Sie um die Welt gereist sind um vor Ort zu recherchieren, die sich für Sie mit Themen befassen, die auch sehr gewagt interpretiert wurden. Internationale Autoren, die bereits sehr bekannt sind wie Walter-Jörg Langbein, Roland Horn, Brien Foerster, Gisela Ermel und Thomas Ritter, aber auch in der Welt der Prä-Astronautik noch weitestgehend unbekannte Autoren wie Jürgen Huthmann, Sylvia Lapp oder Frank Grondkowski (um jeweils nur einige zu nennen) beleben mit ihren spannenden und brisanten Artikeln dieses Buch. Sie machen sich streitbar und sicherlich auch mancherorts unbeliebt mit ihren Thesen und Standpunkten. Aber sie versuchen nur eines – Ihnen die „Spuren der göttlichen Lehrmeister“ aufzuzeigen. Und sie machen auch eines klar: Es gibt noch so viele Orte, die man aufsuchen, so viele Mythen und Legenden, denen man auf den Grund gehen und so viele Spuren, die man verfolgen kann, dass die Prä-Astronautik noch lange nicht am Ende ihrer Argumente angekommen ist.

„Terra Divina – Auf den Spuren der göttlichen Lehrmeister“ wird dies auf spannende Art und Weise veranschaulichen.

UFOs im 21. Jahrhundert

 

ISBN 978-3-935910-93-4, Paperback, Din A5, 172 Seiten, s/w-Abb., € 12,80

 

Leider vergriffen, aber als eBook erhältlich.

 

Immer wieder hört man, dass es keine unbekannten fliegenden Objekte gibt! Auch die Medien „erklären“ kurzum alle Sichtungen mit ein paar wenigen Fakten, die zwar eine Vielzahl der gemeldeten Sichtungen erklären, jedoch nicht alle.

Wie heißt es so schön? Totgesagte leben länger!

So hält es sich auch mit dem Phänomen „UFO“ und gerade mit der UFO-Forschung in Deutschland. Es gibt sie nach wie vor – die Sichtungen von Objekten oder Lichtern am Himmel, die anmuten, als würden sie aus einer fremden Welt zu uns herüber kommen. Unbekannte fliegende Objekte sind nach wie vor präsent, denn sie werden fast täglich den drei großen deutschen UFO-Forschungsgesellschaften gemeldet.

Da werden Sichtungen von Piloten gemeldet, die große, dreieckige UFOs über der Ramstein Air Base gesichtet und verfolgt haben. Über einem Truppenübungsplatz der Bundeswehr in einem kleinen Städtchen werden immer wieder seltsame Lichterscheinungen gesehen. Unbescholtene Bürger melden in heller Aufregung Lichter über ihrem Haus, die in irrwitziger Geschwindigkeit gewagte Flugmanöver verfolgen.

Es gibt das Phänomen UFO! Sie werden täglich gesichtet und nicht alle können rational erklärt werden!

Alexander Knörr ist Vorsitzender der deutschsprachigen Gesellschaft für UFO-Forschung (kurz Degufo e. V.) in Bad Kreuznach, einer dieser großen deutschen UFO-Forschungsgesellschaften. Gerade weil das Thema nach wie vor präsent und höchst aktuell und die UFO-Forschung in Deutschland an sich im Umbruch ist, hat Alexander Knörr dies zum Anlass genommen, dieses Buch zusammen mit Kollegen aller großen UFO-Forschungsgesellschaften herauszugeben.

Hagar Qim


ISBN 3-935910-46-0, Paperback, Din A5, 291 Seiten, 140 s/w-Abbildungen, € 19,50

 

Leider vergriffen, aber als eBook erhältlich.


Die Tempel und mysteriösen Spuren im Korallenkalkstein der Mittelmeerinseln Malta und Gozo geben Wissenschaftlern wie interessierten Besuchern der maltesischen Inseln Rätsel auf.

Gerade diese Spuren, die im einheimischen Sprachgebrauch als „Cart Ruts“ – Karrenspuren, bekannt sind, scheinen einzigartig auf dieser Erde zu sein. Zwar gibt es ähnliche Spuren, die wirklich auf alte Karren zurückzuführen sind, doch die Präzision und die Art der maltesischen Cart Ruts weisen alle konventionellen Erklärungsversuche zurück.

Alexander Knörr machte sich auf, diese Rätsel zu untersuchen und stieß während seiner jahrelangen Recherchen auf immer mehr rätselhaftes. Er verfolgte die mysteriösen Cart Ruts durch Europa und stieß auf ein Jahrtausende altes Geheimnis – er deutet die von ihm aufgespürten Hinweise und kommt zu einem Schluss, der nur eines zulässt:

Der Mittelmeerraum barg in einer fernen Vergangenheit eine technisch hochentwickelte Zivilisation die durch eine kosmische Katastrophe zerstört wurde. Ihre spärlichen Hinterlassenschaften sind heute noch vorhanden, werden aber meistens falsch gedeutet oder einfach übersehen.

Folgen Sie Alexander Knörr auf eine atemberaubende Reise durch unsere bisher unbekannte Vergangenheit.

Eindrücke von der  Leipziger Buchmesse 2016

Eindrücke vom Kongress "Mysterien unserer Welt"

Neuerscheinungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Peter Hoeft

Manchmal können sie
uns sehen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gisela Ermel

Die "gebeamte Madonna"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Peter Hoeft
Wozu braucht Gott
ein Raumschiff ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Drei neue Bücher von
Daniela Mattes:

 

Aufbruch in die Neue Welt

 

Der Zeitpionier

 

Katharina - Mord unterm Baldenberg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Igor Burtsev

Auf den Spuren von
Bigfoot, Yeti & Co

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Remo Kelm/Daniela Mattes

Mystische Welt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Christian Brachthäuser

Das Rätsel des "Gemauerten Hauses"
von Siegen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Marcus E. Levski

Die Geisterhöhle
am Untersberg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dr. Dominique Görlitz

Ungelöste Rätsel der Entdeckergeschichte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neu im Shop:

Bücher von
Markus Merlin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Magazin Q'PHAZE

Neue eBooks

Daniela Mattes/Martina Nowak

Fabel-haft

 

Daniela Mattes

Wettlauf mit der Zeit

 

Remo Kelm

Sekten und Kulte

 

Hartmut Grosser

Der Geheime Krieg

 

Judith Kürwitz

Zwerge

 

Remo Kelm

Astralreisen

 

Daniele Mattes

Galaru,

die Regenbogenschlange

Hier finden Sie uns

Ancient Mail Verlag

Werner Betz
Europaring 57
D-64521 Groß-Gerau

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

00 49 (0) 61 52 / 5 43 75

 

oder schicken Sie ein Fax an

00 49 (0) 61 52 / 94 91 82

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ancient Mail Verlag