Leopold Hnidek

Lepold Hnidek wurde am 24.02.1952 in Wien geboren. Er wuchs in Wien auf und erlernte den Beruf des Speditionskaufmannes mit mehreren Spezialausbildungen. Schon in frühen Jahren wurde er aufgrund seiner Mehrsprachigkeit und speziellen Kenntnisse weltweit zur Lösung schwieriger Transportprobleme eingesetzt. 1982 machte er sich als in allen Kontinenten tätiger Transport-Engineer selbstständig. 2008 übergab er den Betrieb an seinen Sohn.

 

Der Wunsch nach einem Archäologiestudium konnte aus familiären Gründen nicht erfüllt werden. Dennoch fesselten ihn schon in sehr jungen Jahren rätselhafte Vorkommnisse aus der Menschheitsgeschichte. Auf seinen ausgedehnten und zahlreichen Reisen rund um den Globus konnte er sich oft direkt vor Ort ein Bild machen.

 

Neben seinem Beruf widmete sich Leopold Hnidek der Literatur. Im Alter von 14 Jahren verkaufte er seinen ersten Artikel an die Zeitschrift "Samstag". Darauf folgten zahlreiche Publikationen in Form von Zeitungsartikeln, Essays, Kurzgeschichten, Theaterstücken, Hörspielen, Romanen, Sachbücher und Fachbeiträgen.

 

1994 erhielt Leopold Hnidek ein Förderstipendium des österr. Bundesministeriums für Unterricht und Kunst für den Erzählband "An der Schwelle". Die darin enthaltenen Erzählungen wurden 1995 in Form einer Reihe von Hörspielen im Österreichischen Rundfunk gebracht. Für diese Hörspiele erhielt er eine Auszeichnung des Bundesministeriums für Unterricht und Kunst.

 

1981 bis 2013 war Leopold Hnidek Mitglied des Literaturbeirates der UNESCO Burgenland.

 

Werke (Auswahl)

 

  • Das Alcaveiros-Dokument, Roman, Rundblick Verlag, Bisamberg, 1992, ISBN 3-900809-08-9
  • An der Schwelle, Erzählungen, Rundblick Verlag, Bisamberg, 1994, ISBN 3-900809-09-7
  • Die wilden Ehen des Herrn Allawei, Komödie, Impulse-Theaterverlag München, 1994 (Uraufführung Melker Sommerspiele 1994 unter dem Titel Alle meine Uschis; ndl. Het wilde huwelijksleven van meneer Allawei, Toneeluitgeverij Vink B.V., Alkmaar)
  • Heimat Marchfeld (Hsg.), Gedichte von Josef Kochwasser, 1996
  • Die Reinkarnation – Die Wiedergeburt, Sachbuch, Bd. 1 der Schriftenreihe des Sothis-Instituts, 1996 (Pseudonym: Victoria vom Dom)
  • 1000 Jahre Literatur in Österreich, Sachbuch, KVNB – UNESCO Burgenland, Neusiedl am See, 1997
  • Die Coenders-Waffe, Roman, Rundblick Verlag, Bisamberg, 1998, ISBN 3-900809-15-1
  • Haftung und Versicherung im Transportwesen, Sachbuch, Wirtschaftsförderungsinstitut Tirol, 2009
  • Was der Himmel erlaubt, Erzählungen, HS-Literaturverlag Heinz Spicka, Weiden am See, 2011, ISBN 978-3-95028836-0
  • Die Schreibwerkstatt, Sachbuch, Pilum Literaturverlag, Strasshof, 2014, ISBN 978-3-90296001-6
  • Mein Marchfeld, Bildband, Verlag alex-buch, Groß Enzersdorf, 2014, ISBN 978-3-95036681-5
  • Pilum Literaricum 1/2014, Anthologie, Pilum Literatur Verlag, Strasshof, 2014, ISBN 978-3-90296002-3

Bücher

Nichts als die Wahrheit! - Amen!

 

ISBN 978-3-95652-254-3, Din A5, Paperback, 244 Seiten,
53 s/w-Abbildungen, € 16,80

 

Worte sind Verräter. Aber erst wenn man sich mit ihnen beschäftigt enthüllt so manches seine wahre und ganze Bedeutung. Ausgehend von der Analyse eines kleinen Wortes wird der Leser völlig neue Gesichtspunkte und Blickwinkel auf einen Teil der Geschichte erfahren, der angeblich längst Gewissheit ist. Doch nein – es ist alles ganz anders. Dieses Buch wird  Ihnen die spannende Wahrheit über so manchen scheinbar vertrauten Sachverhalt verraten.

Und dabei nichts als die Wahrheit klarlegen – Amen! 

Das Geheimnis von Nan Madol

 

ISBN 978-3-95652-076-1, Din A5, Paperback, 267 Seiten, 253 (zum größten Teil farbige) Abbildungen, € 19,80

 

Nan Madol ist von Legenden und Geheimnissen umgeben. Eine mysteriöse Ruinenstadt auf einer entlegenen Insel Mikronesiens, halb vom Pazifik, halb vom Dschungel verschlungen.
Massiv und abweisend steht sie da, unbeeindruckt vom Lauf der Zeit und lässt uns rätseln – über ihre Erbauer, ihren Zweck, ihr Alter.
 
Wer sich in ihre Straßen und Gebäude begibt, sich auf ihre brachiale Architektur einlässt und ihr Wesen zu erfassen sucht, den erfasst Staunen, denn diese unglaublichen Bauten offenbaren einen Zweck für unsere Tage. Ein Zweck, der von den Erbauern nicht beabsichtigt wurde. Doch wir stehen vor den Bauten und erkennen ein Rätsel hinter den Schleiern der Zeit.
 
Dieses Buch hilft die Schleier zu lüften.

Wir legen großen Wert auf Datenschutz, Transparenz und auf Datensparsamkeit. Hiermit möchten wir Sie informieren, dass wir unsere Datenschutzerklärung aktualisiert haben. Die Aktualisierung erfolgte in Zusammenhang mit der am 25. Mai 2018 in Kraft tretenden EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und ist ab sofort gültig. Unter anderem haben wir Details über die Auskünfte, welche Daten wir erfassen und wie wir mit von uns gesammelten Informationen umgehen, ergänzt. Unsere gesamte aktualisierte Datenschutzerklärung können Sie hier lesen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kopp & Spangler

Reisen weltweit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reines Wasser ist wichtig!

Eine Entwicklung von

Markus Merlin

Eindrücke vom Kongress "Mysterien unserer Welt"

Neuerscheinungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DEGUFO

Jahrbuch 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dr. Peter Kneissl

Styria Occultica

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mario Rank (Hrsg.)

Der Untersberg ruft!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leopold Hnidek
Nichts als die Wahrheit!

- Amen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reinhard Habeck

Däniken zum Schmunzeln

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dr. Manfred Neusel

Langen im Großherzogtum Hessen-Darmstadt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kurt Diedrich

Mit Phantasie

durchs Universum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Peter Hoeft

Geister, UFOs, Aliens

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

A.A.S. Tagungsband 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hartwig Hausdorf

Steinzeit-Medizin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neu im Shop:

Bücher von
Markus Merlin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Magazin Q'PHAZE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ZEUS

Neue eBooks

Hier finden Sie uns

Ancient Mail Verlag

Werner Betz
Europaring 57
D-64521 Groß-Gerau

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

00 49 (0) 61 52 / 5 43 75

 

oder schicken Sie ein Fax an

00 49 (0) 61 52 / 94 91 82

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ancient Mail Verlag