Stephan Baum

Fachapotheker f. Klinische Pharmazie u. Pharmazeutische Technologie
Stiftsbogen 57
81375 München

 

Geboren 9.6.1958 in Freising

Schulbildung:

1964 bis 1968 Besuch der Knabenschule St. Georg (Grundschule) in Freising

1968 bis 1977 Mathematisch-naturwissenschaftlicher Zweig des Josef-Hofmiller-Gymnasiums in Freising

Mai 1977 Abitur an dieser Schule

Studium und Berufsausbildung:

WS 78/79 bis WS 81/82 Studium der Pharmazie an der Ludwig-Maximilian-Universität in München (7 Semester)

1.7.82 bis 30.06.83 Praktische Ausbildung in öffentlichen Apotheken

26.9.83 Pharmazeutische Prüfung in München (Staatsexamen)

14.10.83 Erteilung der Approbation als Apotheker

 

Rätsel der Vergangenheit:

Bei weiteren Reisen quer durch Europa stolperte ich immer wieder über Dinge, die man sich mit dem üblichen Schulwissen nicht erklären kann (Schuhabdrücke in Felsen, seltsame Felszeichnungen, gewaltige Bauwerke aus grauer Vorzeit, Überlieferungen seltsamen Inhalts). Es stellte sich immer mehr die Frage, ob die Geschichte wirklich so abgelaufen ist, wie sie in den Geschichtsbüchern steht. Da enorme Leistungen bei Bauwerken wie in Alatri oder Frosinone von der späteren Römerzeit nicht erreicht wurden, habe ich den Begriff der „inversen Geschichte“ geprägt. Dies soll heißen, dass die Entwicklung der Menschheit nicht immer kontinuierlich vom primitiven zum hochentwickelten Zustand verlaufen ist, sondern auch umgekehrt, bzw. wellenförmig. So können also in älteren Zeiten höhere Entwicklungen vorhanden sein als in jüngeren.

 

Meine Zielsetzung:

Ich versuche, für Historiker ungewöhnliche Aspekte in die Betrachtung der Geschichte mit einzubeziehen und Möglichkeiten aufzuzeigen, wie man an unerklärliche Dinge aus der Vergangenheit herangehen kann. Dabei bin ich mir bewusst, dass sich wahrscheinlich mehr Fragen als Antworten ergeben. Vieles dabei ist Spekulation, die immer als solche gekennzeichnet ist. Unerwiesene Behauptungen kann ich als Naturwissenschaftler nicht aufstellen.

Reisen: Exkursionen in ganz Europa auf den Spuren von Rätseln der Vergangenheit

Kunst: Künstlerische Arbeiten in Form von Zeichnungen, Gemälden und Computergraphiken in der Freizeit. Einige davon zur Verwendung in schriftlichen Arbeiten

 

Veröffentlichungen (Auswahl):

Datum, Medium, Ausgabe, Titel, Art

 

Febr. 11 - Ancient Mail, Ausg. 52,Rätsel der Arktis: Geoden und Steinkreise auf Franz-Josef-Land Teil 2

Febr. 11 - Ancient Mail, Ausg. 51,Rätsel der Arktis: Geoden und Steinkreise auf Franz-Josef-Land                                          

Nov. 11 - Synesis Magazin, Ausg. 6/11, Lokaltermin: Fränkische Nekropolen – Megalithkomplexe bei Randersacker

Juni 11 - Sagenhafte Zeiten, Ausg. 3/11, Die polygonale Mauer Amelias – Verweis auf Monte Circeo in 1/98                            

Mai 11 - Ancient Mail, Ausg. 47, Seltsame Orte im Waldviertel 

Febr. 11 - (Hrsg. E. v. Däniken) Die andere Seite der Archäologie – Faszination des Unbekannten, Buchbeitrag

Febr. 11 - Ancient Mail, Ausg. 46, Steinerweichung                             

August 10 - Ancient Mail, Ausg. 44, Pyramiden in Peru und Bolivien und andere Geheimnisse der Anden                                 

Mai 10 - Ancient Mail, Ausg. 43, Megalithrätsel auf Menorca II

Februar 10 - Ancient Mail, Ausg. 42, Megalithrätsel auf Menorca I

Nov. 09 - Ancient Mail, Ausg. 41, Die Pyramiden von Montevecchia

Mai 08 - Ancient Mail, Ausg. 35, Fränkische Nekropolen

Febr. 08 - Ancient Mail, Ausg. 34, Die Pyramide von Helleniki

Sept. 07 - Sagenhafte Zeiten, Ausg. 5/2007, Forschen Sie mit: Ergänzung zum Bericht Dolmen, Druiden und Orakelschalen     

Febr.07 - Ancient Mail, Ausg. 30, Silbury Hill – eine Pyramide in England

Nov.06 - Ancient Mail, Ausg. 29, Der Moai aus dem Steinmühlental – eine Laune der Natur oder ein atlantisches Relikt             

Febr. 06 - Ancient Mail, Ausg. 26, Stufenpyramiden im Kraichgau

Nov. 05 - Ancient Mail, Ausg. 25, Die Rundpyramide im Waldviertel

August 05 - Ancient Mail, Ausg. 24, Die Couhard-Pyramide von Autun

August 05 - 1. Aufl., Elmsfeuer, vollfarbig

Februar 05 - Ancient Mail, Ausg. 22, Die Stufenpyramide Monte d’Accodi in Sardinien

Januar 05 - Sagenhafte Zeiten, Ausg. 1/2005, Prionen – Exotische und gefährliche Proteine aus dem Weltraum, Spekulationen zur Evolution

05.08.04 - DAZ, Ausg. 32/04, Vergessenes Wissen: Kannten die alten Ägypter eine Notfallmedizin?

August 04 - Ancient Mail, Ausg. 20, Die schwarzen Pyramiden vom Ätna

Februar 04 - Ancient Mail, Ausg. 18, Riesen-Monolithe – ein ungeklärtes Rätsel

Februar 04 - Ancient Mail, Ausg. 18, Aufklärung: Bludenz/Vorarlberg

August 03 - Ancient Mail, Ausg. 16, Seit wann werden Bunker gebaut?

August 03 - 1. Aufl., Gravitationsanomalien – was schief steht ist gerade und nichts ist wie es sein sollte                                

Mai 03 - Ancient Mail, Ausg. 15, Seit wann gibt es Aufklärungssatelliten ?

Februar 03 - Ancient Mail, Ausg. 14, Seit wann gibt es Luftschiffe?

Nov. 02 - Ancient Mail, Ausg. 13, Kaum zu glauben… 

August 02 - Ancient Mail, Ausg. 12, Wer trampelte auf den Felsen herum? Fußabdrücke im Alpenraum                                    

Februar 02 - 1. Aufl., Korbinian - Das unbekannte und rätselhafte Leben eines europäischen Heiligen                                      

Nov. 01 - Ancient Mail, Ausg. 9, Die seltsamen Merowinger – Herrscher zweier Welten

Aug. 01 - Ancient Mail, Ausg. 8, Koordinaten Europas: Sternenstraßen

Juli 00 - Omicron, Ausg. 3/00, Gedanken zur Gigantomanie

April 00 - Omicron, Ausg. 2/00, Rätsel der Vergangenheit – Aus den X-Akten der europäischen Bergwelt                                 

Sept. 98 - Sagenhafte Zeiten, Ausg. 1/98, Odysseus und Circe – Erkundung des Monte Circeo

Darüber hinaus wurden inzwischen zahlreiche Artikel von Stephan Baum in verschiedenen Ausgaben von Ancient Mail veröffentlicht.
 

Literatur aus dem Eigenverlag:

1996-2001 Buch,  Rätsel der Vergangenheit: Aus den X-Akten der europäischen Bergwelt, Buchmanuskript
1999 Buch,  Fremde Welten - 2 phantastische Geschichten: Die schwarze Sonne über der Nehrung, Fantasy
Mona Luna: Der Tod kam vom Aldebaran, Kurzgeschichten
1999 Gedichtband,  Poem: Eine Gedichtesammlung, Gedichte
1995 Kalender,  Nordland-Impressionen Gedichte, Bilder
1995 Bilder zum Buch,  Prinzessin Nabila: Afrikanische Erzählungen, Märchenerzählung

 

Text: M. Baum

Veröffentlichungen in den Reihen "Ancient Booklets" und "Ancient Words" (eBooks).

Bücher

Was schief steht ist gerade und nichts ist wie es sein sollte:

 

Gravitationsanomalien

 

Leider vergriffen, aber als eBook erhältlich!

 

Ein physikalisches Rätsel in unserer Welt

 

Es ist kaum vorstellbar, dass an einem bestimmten Ort die Gravitation anormal ist, die Senkrechte nicht senkrecht sein soll und Autos bergauf rollen. Dennoch gibt es solche Orte auf unserer Welt und bislang ist es nicht gelungen, eine Erklärung für dieses Phänomen zu finden.

Aufgrund von Untersuchungen an zwei dieser Orte bei Marktl in Oberbayern und Krummhübel im Riesengebirge hat Stephan Baum versucht, den Ursachen der Erscheinung auf die Spur zu kommen.

Eine physikalische Erklärung hat auch er nicht finden können, doch eine neue Frage hat er dabei aufgeworfen: Wird die Gravitation durch natürliche oder künstliche Störfelder aus dem Untergrund beeinflusst und gibt es Zusammenhänge mit unterirdischen Stollensystemen?

Elmsfeuer

 

ISBN 3-935910-22-3, 36 Seiten, Rückenheftung, 18 Farbfotos, 4 Farbgrafiken, € 8,50

 

Zweimal im Jahr und zwar sieben Tage vor dem astronomischen Frühlingsanfang, also am 13. oder 14. März um 08.53 Uhr MEZ (je nach Schaltjahr) und sieben Tage nach dem astronomischen Herbstanfang, also am 30. September um 08.33 Uhr MEZ (09.33 MESZ) scheint die Sonne etwa 10 Minuten vor dem eigentlichen Sonnenaufgang, der wegen der Höhe der Zschingelhörner und der Enge des Tales im Vergleich zur Ebene sehr verspätet ist, durch das Martinsloch an der Grenze des deutschsprachigen Kantons Glarus zur romanischen Surselva/Graubünden auf die Kirche von Elm.

 

Eine Betrachtung dieses Phänomens und seiner Auswirkungen verbindet Stephan Baum mit einer Untersuchung über die Zusammenhänge mit Kirchbauten und „lichtgeheiligten“ Plätzen in Vergangenheit und Gegenwart.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rüsselmops-Ausstellung
im Galileo-Park

Eindrücke von der  Leipziger Buchmesse 2016

Eindrücke vom Kongress "Mysterien unserer Welt"

Neuerscheinungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reinhard Habeck

Meine besten

Perry Rhodan

Cartoons

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Peter Kreuzhof
Wo ist er hin -

der 7. Sinn ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Moustafa Gadalla

Warum das Alte
Ägypten so wichtig ist

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Judith Kürwitz

Zwerge - Die letzten

Zeugen einer

vergessenen Zivilisation

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hubert Zeitlmair

Asu.ara t Si.dha

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mario Rank (Hrsg.)

Die Untersberg Anthologie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Marcus E. Levski

Die Goldene Stadt

im Untersberg 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Thomas Ritter

Magisches Indien 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neu im Shop:

Bücher von
Markus Merlin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Geheimnis der Inneren

Erde wird enthüllt

Shop

Neue eBooks

Hier finden Sie uns

Ancient Mail Verlag

Werner Betz
Europaring 57
D-64521 Groß-Gerau

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

00 49 (0) 61 52 / 5 43 75

 

oder schicken Sie ein Fax an

00 49 (0) 61 52 / 94 91 82

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ancient Mail Verlag