Stephan Baum

Fachapotheker f. Klinische Pharmazie u. Pharmazeutische Technologie
Stiftsbogen 57
81375 München

 

Stephan Baum, Jg. 1958, aufgewachsen in Freising, lebt seit langem in München und manchmal in der Oberpfalz.

Nach der Schulausbildung und dem Studium der Pharmazie verbrachte er den größten Teil seines Berufslebens in der Krankenhausapotheke einer Universitätsklinik, als Fachapotheker für Klinische Pharmazie und Pharmazeutische Technologie hauptsächlich mit der Arzneimittelproduktion und Qualitätssicherung. Seit einiger Zeit genießt er den Ruhestand.

Neben seiner beruflichen Tätigkeit interessierte er sich immer für die Rätsel der Welt, die ihm auf seinen zahlreichen Reisen zufällig oder bewusst aufgesucht "vor die Linse" kamen.

Immer wieder stellten sich dabei die folgenden Fragen:

Hat die Geschichte wirklich so stattgefunden, wie es in den Geschichtsbüchern steht? Gab es nicht schon früher technische Entwicklungen, die gemeinhin späteren Zeiten zugeschrieben werden oder sogar heute noch unverstanden sind? Ist die Entwicklung in der Geschichte wirklich aufsteigend verlaufen vom Primitiveren zu Komplizierteren oder nicht ab und zu invers? Wie lässt sich das alles erklären?

Neben seltsamen Bauwerken und Artefakten geht es auch um merkwürdige, erstmal unerklärliche Phänomene. Daran arbeitet er und veröffentlicht ab und zu Berichte und Bücher darüber.

Außerdem betätigt er sich als Künstler. An Techniken versucht er dabei, immer

wieder Neues auszuprobieren, Malen, Zeichnen, Computergraphiken, Fotobearbeitungen, bebilderte Erzählmappen. Ebenso entstehen Skulpturen aller Art aus Holz oder Stein und auf Wanderungen überall auf der Welt vergängliche (?) Land-Art aus vorgefundenen Naturmaterialien.

Nebenbei schreibt er auch Kurzgeschichten und Gedichte, die in einer Sammlung zusammengefasst sind.

 

Veröffentlichungen (Auswahl):

Datum, Medium, Ausgabe, Titel, Art

 

Febr. 11 - Ancient Mail, Ausg. 52,Rätsel der Arktis: Geoden und Steinkreise auf Franz-Josef-Land Teil 2

Febr. 11 - Ancient Mail, Ausg. 51,Rätsel der Arktis: Geoden und Steinkreise auf Franz-Josef-Land                                          

Nov. 11 - Synesis Magazin, Ausg. 6/11, Lokaltermin: Fränkische Nekropolen – Megalithkomplexe bei Randersacker

Juni 11 - Sagenhafte Zeiten, Ausg. 3/11, Die polygonale Mauer Amelias – Verweis auf Monte Circeo in 1/98                            

Mai 11 - Ancient Mail, Ausg. 47, Seltsame Orte im Waldviertel 

Febr. 11 - (Hrsg. E. v. Däniken) Die andere Seite der Archäologie – Faszination des Unbekannten, Buchbeitrag

Febr. 11 - Ancient Mail, Ausg. 46, Steinerweichung                             

August 10 - Ancient Mail, Ausg. 44, Pyramiden in Peru und Bolivien und andere Geheimnisse der Anden                                 

Mai 10 - Ancient Mail, Ausg. 43, Megalithrätsel auf Menorca II

Februar 10 - Ancient Mail, Ausg. 42, Megalithrätsel auf Menorca I

Nov. 09 - Ancient Mail, Ausg. 41, Die Pyramiden von Montevecchia

Mai 08 - Ancient Mail, Ausg. 35, Fränkische Nekropolen

Febr. 08 - Ancient Mail, Ausg. 34, Die Pyramide von Helleniki

Sept. 07 - Sagenhafte Zeiten, Ausg. 5/2007, Forschen Sie mit: Ergänzung zum Bericht Dolmen, Druiden und Orakelschalen     

Febr.07 - Ancient Mail, Ausg. 30, Silbury Hill – eine Pyramide in England

Nov.06 - Ancient Mail, Ausg. 29, Der Moai aus dem Steinmühlental – eine Laune der Natur oder ein atlantisches Relikt             

Febr. 06 - Ancient Mail, Ausg. 26, Stufenpyramiden im Kraichgau

Nov. 05 - Ancient Mail, Ausg. 25, Die Rundpyramide im Waldviertel

August 05 - Ancient Mail, Ausg. 24, Die Couhard-Pyramide von Autun

August 05 - 1. Aufl., Elmsfeuer, vollfarbig

Februar 05 - Ancient Mail, Ausg. 22, Die Stufenpyramide Monte d’Accodi in Sardinien

Januar 05 - Sagenhafte Zeiten, Ausg. 1/2005, Prionen – Exotische und gefährliche Proteine aus dem Weltraum, Spekulationen zur Evolution

05.08.04 - DAZ, Ausg. 32/04, Vergessenes Wissen: Kannten die alten Ägypter eine Notfallmedizin?

August 04 - Ancient Mail, Ausg. 20, Die schwarzen Pyramiden vom Ätna

Februar 04 - Ancient Mail, Ausg. 18, Riesen-Monolithe – ein ungeklärtes Rätsel

Februar 04 - Ancient Mail, Ausg. 18, Aufklärung: Bludenz/Vorarlberg

August 03 - Ancient Mail, Ausg. 16, Seit wann werden Bunker gebaut?

August 03 - 1. Aufl., Gravitationsanomalien – was schief steht ist gerade und nichts ist wie es sein sollte                                

Mai 03 - Ancient Mail, Ausg. 15, Seit wann gibt es Aufklärungssatelliten ?

Februar 03 - Ancient Mail, Ausg. 14, Seit wann gibt es Luftschiffe?

Nov. 02 - Ancient Mail, Ausg. 13, Kaum zu glauben… 

August 02 - Ancient Mail, Ausg. 12, Wer trampelte auf den Felsen herum? Fußabdrücke im Alpenraum                                    

Februar 02 - 1. Aufl., Korbinian - Das unbekannte und rätselhafte Leben eines europäischen Heiligen                                      

Nov. 01 - Ancient Mail, Ausg. 9, Die seltsamen Merowinger – Herrscher zweier Welten

Aug. 01 - Ancient Mail, Ausg. 8, Koordinaten Europas: Sternenstraßen

Juli 00 - Omicron, Ausg. 3/00, Gedanken zur Gigantomanie

April 00 - Omicron, Ausg. 2/00, Rätsel der Vergangenheit – Aus den X-Akten der europäischen Bergwelt                                 

Sept. 98 - Sagenhafte Zeiten, Ausg. 1/98, Odysseus und Circe – Erkundung des Monte Circeo

Darüber hinaus wurden inzwischen zahlreiche Artikel von Stephan Baum in verschiedenen Ausgaben von Ancient Mail veröffentlicht.
 

Literatur aus dem Eigenverlag:

1996-2001 Buch,  Rätsel der Vergangenheit: Aus den X-Akten der europäischen Bergwelt, Buchmanuskript
1999 Buch,  Fremde Welten - 2 phantastische Geschichten: Die schwarze Sonne über der Nehrung, Fantasy
Mona Luna: Der Tod kam vom Aldebaran, Kurzgeschichten
1999 Gedichtband,  Poem: Eine Gedichtesammlung, Gedichte
1995 Kalender,  Nordland-Impressionen Gedichte, Bilder
1995 Bilder zum Buch,  Prinzessin Nabila: Afrikanische Erzählungen, Märchenerzählung

 

Text: M. Baum

Bücher

Was schief steht ist gerade und nichts ist wie es sein sollte:

 

Gravitationsanomalien

 

Titel leider vergriffen und nicht mehr lieferbar!

 

Ein physikalisches Rätsel in unserer Welt

 

Es ist kaum vorstellbar, dass an einem bestimmten Ort die Gravitation anormal ist, die Senkrechte nicht senkrecht sein soll und Autos bergauf rollen. Dennoch gibt es solche Orte auf unserer Welt und bislang ist es nicht gelungen, eine Erklärung für dieses Phänomen zu finden.

Aufgrund von Untersuchungen an zwei dieser Orte bei Marktl in Oberbayern und Krummhübel im Riesengebirge hat Stephan Baum versucht, den Ursachen der Erscheinung auf die Spur zu kommen.

Eine physikalische Erklärung hat auch er nicht finden können, doch eine neue Frage hat er dabei aufgeworfen: Wird die Gravitation durch natürliche oder künstliche Störfelder aus dem Untergrund beeinflusst und gibt es Zusammenhänge mit unterirdischen Stollensystemen?

Elmsfeuer

 

ISBN 3-935910-22-3, 36 Seiten, Rückenheftung,
18 Farbfotos, 4 Farbgrafiken, € 8,50

 

Zweimal im Jahr und zwar sieben Tage vor dem astronomischen Frühlingsanfang, also am 13. oder 14. März um 08.53 Uhr MEZ (je nach Schaltjahr) und sieben Tage nach dem astronomischen Herbstanfang, also am 30. September um 08.33 Uhr MEZ (09.33 MESZ) scheint die Sonne etwa 10 Minuten vor dem eigentlichen Sonnenaufgang, der wegen der Höhe der Zschingelhörner und der Enge des Tales im Vergleich zur Ebene sehr verspätet ist, durch das Martinsloch an der Grenze des deutschsprachigen Kantons Glarus zur romanischen Surselva/Graubünden auf die Kirche von Elm.

 

Eine Betrachtung dieses Phänomens und seiner Auswirkungen verbindet Stephan Baum mit einer Untersuchung über die Zusammenhänge mit Kirchbauten und „lichtgeheiligten“ Plätzen in Vergangenheit und Gegenwart.

Wollt Ihr mehr über unsere Arbeit hören oder auch sehen? Dann besucht uns doch auf YouTube! Das neueste findet Ihr hier!

Schaut doch mal hier:

Unser Kanal

Heute schon in unseren

Schnäppchengestöbert ??

Wir legen großen Wert auf Datenschutz, Transparenz und auf Datensparsamkeit. Hiermit möchten wir Sie informieren, dass wir unsere Datenschutzerklärung aktualisiert haben. Die Aktualisierung erfolgte in Zusammenhang mit der am 25. Mai 2018 in Kraft tretenden EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und ist ab sofort gültig. Unter anderem haben wir Details über die Auskünfte, welche Daten wir erfassen und wie wir mit von uns gesammelten Informationen umgehen, ergänzt. Unsere gesamte aktualisierte Datenschutzerklärung können Sie hier lesen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kopp & Spangler

Reisen weltweit

Eindrücke vom Kongress "Mysterien unserer Welt"

Neuerscheinungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Werner Betz & Sonja Ampssler

Portale sind Realität

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Andreas Laue & 

Werner Betz

Menschen - 

spurlos verschwunden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dr. Dominique Görlitz

Die Argonauten der
Steinzeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Helene Hinerhard

Per Umleitung zum Glück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Giggi Schöckel

Das Blaue vom Himmel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Daniela Mattes

Helden des Wilden Westens

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Norbert Renz

Das Vermächtnis der

Tempel von Malta

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Chrisitan Keltermann

Endlich ausgesoffen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hartwig Hausdorf

Verschollen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

A.A.S. Tagungsband 2021

Hier finden Sie uns

Ancient Mail Verlag

Werner Betz
Europaring 57
D-64521 Groß-Gerau

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

00 49 (0) 61 52 / 5 43 75

 

oder schicken Sie ein Fax an

00 49 (0) 61 52 / 94 91 82

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ancient Mail Verlag