Markus Merlin

Markus Merlin, Jahrgang 1948, Diplomingenieur (FH), Studium der Energietechnik an der FH München.

Der Werdegang: Facharbeiter, Prüffeldingenieur, Projektingen-ieur, Bereichsleiter und Prokurist einer namhaften deutschen Großfirma, geschäftsführender Gesellschafter einer deutschen automationstechnischen Firma. Tätigkeit als freier Berater, Geschäftsführer einer 1618 gegründeten Glocken- und Industrie-Gießerei in Salzburg, der nach einer eigentlich erfolgreichen Sanierung die Banken den Hahn abgedreht haben.

Über Marx und Lenin (alter 68er), Lao-Tse, Bhagavad Gita, Buddhismus und reichlich Erfahrungen mit dem kapitalistischen System zurück zu Jesus, den man den "Christus" genannt hat. Privates Engagement in verschiedenen Vereinen, im Pfarrgemeinderat und in der katholischen Erwachsenenbildung. Endstadium der kirchlichen Phase: katholischer Tempelritter und Novizenmeister der deutschen Zunge, derzeit dispensiert.

Zu den Templern als „Ritter Christi“ hat es mich eigentlich ohnehin immer irgendwie hingezogen und ich hatte auch nach einer Gemeinschaft gesucht, mit der ich etwas „auf die Beine“ stellen könnte – ich war Komtur von Bayern und Novizenmeister der deutschen Zunge - nur musste ich erkennen, daß die ganzen Aktivitäten eher so im Bereich der Scheinaktivitäten ablaufen. Wirkliche Aktivitäten im richtigen Leben waren nicht erwünscht.

So betreibe ich inzwischen mehr als 25 Jahre autodidaktisches vergleichendes Theologie- und Geschichtsstudium und habe reichlich praktische Erfahrung mit der Anwendung spiritueller Grundwerte im Privat- und Geschäftsleben.

Was sind die Europäischen Isaistempler?


"Die Europäische Isaistempler Gesellschaft", ist ein freies ganzheitliches Informationsnetzwerk, über aktuelle Forschungen diverser Forscher aus
verschiedenen Gesellschaften und Vereine.

Auf Facebook unter: "Europäische Isaistempler Gesellschaft".
(Sanskrit - Grafologie - Energiewende - Hermetik - Ganzheitliche Projekte)


Unsere Ziele:

Den  Kern  einer allgemeinen, die  ganze  Menschheit  geistig  umfassenden
Gesellschaft zu bilden jenseits aller Grenzen von Nationalität und Hautfarbe, Glaubensbekenntnis, Stand und Geschlecht.

Zum vergleichenden Studium der Wissenschaften anzuregen.
Die  Erforschung noch ungeklärter Naturgesetze und die naturgemäße
Entfaltung und Pflege der im Menschen noch schlummernden Geistes
und Naturkräfte zum Wohle aller Wesen zu fördern.

Ganzheitliche Konzepte vorstellen von:

Politik, Wirtschaft, Regionales, BIO Agrar, Schule, u.v.m.

 

Wir Isaistempler sind freie Wissenschaftler, Archäologen, Grafologen,   Sprachforscher und Historiker, auch Ahnenerbe diverser Ritter Templerorden,  ehemalige Komture und Großmeister,  ZEN Lehrer, wie auch Autoren diverser   Bücher,  u.v.m. .

Ziele der ETG: Aufklärung über Geist,  ZEN (SEIN),  ältere Schriften,  u.v.m. .

Warum der Name Isaistempler? (Ganzheitliche Isaistempler)

Bei uns agieren viele Experten aus ehemaligen Orden.
Diese  Gesellschaft  ist  eine   freie  Gesellschaft - und agiert als ganzheitliches  Netzwerk.Bei uns sind auch viele freie  Forscher, wie  Hausfrauen,  und  normale  Menschen, wie auch ehemalige Templer tätig.

Der Name Isaistempler wurde deshalb ausgewählt, weil in unserer freien  Gesellschaft keine "Loge" mehr benötigt wird, es benötigt eher eine ganzheitliche  Gesellschaft - ohne Bindung zu Sekten, Gurus, - wie auch zu diversen Bünden.

Und weil wir als ehemalige "Loge" zeigen möchten - wie sich dies richtig verwandeln darf.
 

Daher mussten alle Ordensmitglieder, für das neue ganzheitliche Projekt - ihre Titel  abtreten. 

 

Isais war die (uneheliche)Tochter der Isis (später Maria genannt) und steht als Symbol, für die Wandlung der Erde, auch der Transformation - und Heilung.

Bücher

Das verlorene Geheimnis der Sexualität

 

ISBN 978-3-7407-3020-8, Din A5, Paperback, 256 Seiten,

€ 21,90

 

 

Ganzheitlich SEIN Es ist schon ziemlich schwierig, das uns von Kindesbeinen an eingetrichterte und als einzig mögliches System dargestellte duale Denken überhaupt erst einmal als solches zu erkennen. Dann muss man als nächstes darauf kommen, dass es auch andere Arten zu denken geben könnte. Und dann sollte man auch nicht schon wieder in den Fallstricken einer neuen "Reinen Lehre" hängen bleiben. Aber ganzheitlich denken allein reicht nicht. Es muss zwingend die Dualität überwunden werden - und es muss im "richtigen Leben" funktionieren. Viele alternative "ganzheitliche Projekte" sind schlussendlich am dualen Denken gescheitert. Dieses Buch versucht Spiritualität (nicht Religion), Sexualität (nicht Triebbefriedigung), transpersonale Magie (nicht Zauberei oder schwarz/weiß-Magie) und moderne, "wissenschaftliche" Aspekte unter einen Hut zu bringen. Und dann gibt es da noch die historische Komponente. Hier ist es die keltische Spiritualität (nicht Religion), deren Spuren genau auch zu diesem Ziel führen: der Erkenntnis der Einheit von dieser Welt und der "Anderswelt". Die drei Hauptkapitel Sexualität, Spiritualität und transpersonale Magie werden jeweils ganz unterschiedlich behandelt - weil es nicht anders geht. Ich wünsche dem Leser, dass er den "roten Faden" findet, auch wenn der sich in mehrere Dimensionen verzweigt ...

Das verlorene Wissen Deiner Seele

 

Das Ende der Lügen!

 

Was der Vatikan verschweigt

 

ISBN 978-3-7407-3104-5, Din A5, Paperback, 336 Seiten,

€ 24,90

 

Was lehrte Jesus Christus wirklich? - Sicherlich nicht den Opferkult, eher die Liebe! Die Erkenntnis dessen, was in den letzten Jahrtausenden an spirituellem Wissen - nicht - Glauben - angesammelt wurde, hat sicher ausreichend Sprengkraft, "Dieses System der Dinge" zu sprengen.

 

Die Macht der Illusion, der mittlerweise tiefenpsychologisch optimierten Propaganda und des verlockenden EGO schafft jedoch wiederum ausreichend "Nebel", um es auch ernsthaft Suchenden sehr schwer zu machen, sich daraus zu befreien.

 

Ich habe versucht, mit einigen grundsätzlichen Erläuterungen aus verschiedenen Richtungen den Nebel etwas zu lichten. Den ernsthaft suchenden Leser möchte ich anregen, selbst auf dem Pfad der Erkenntnis fortzuschreiten.

 

Vielleicht finden sich auf diesem Pfad ja noch einige Weggefährten ...

Verbotenes Wissen der Kelten

 

ISBN 978-3-7407-2802-1, Din A5, Paperback, 296 Seiten,

€ 23,90

 

 

Verbotenes Wissen. Wie verbietet man Wissen? Sicherlich nicht durch ein Gesetz, auch nicht indem man sagt: Das darfst Du nicht wissen! Richtig "verbotenes Wissen" ist zunächst in unserer Gesellschaft gar nicht exeistent. Nicht mal bei sogenannten "Wissenschaftlern".

 

„Man“ richtet es so ein, daß gar niemand auf die Idee kommt, so was Verbotenes zu denken. Dazu hat man uns ein Denksystem eingetrichtert, das es uns gar nicht erst erlaubt, ganzheitlich zu denken. Es ist schon ziemlich schwierig, das als einzig mögliches System dargestellte duale Denken überhaupt erst einmal als solches zu erkennen. Man kann sich das vorstellen wie zweidimensionales Denken. Zweidimensionale Wesen werden die Existenz einer dritten Dimension gar nicht erkennen. Bei uns dressiert man dreidimensionale Wesen dazu, zweidimensional zu denken. Also wissen sie gar nicht mehr, daß sie dreidimensionale Wesen sind. Und so kann man sie in dieser künstlichen Ebene nach belieben herumjagen ...

 

Wer verbotenerweise dreidimesionl-ganzheitlich denkt, läßt sich nicht mehr alle paar Tage in eine andere Ecke jagen – er gewinnt durch die dritte Dimension plötzlich einen Überblick und erkennt die räumliche Realität! Deshalb ist es zuerst mal notwendig, mehr als zwei Möglichkeiten denken zu können.

 

Die letzten, die hier in Europa ganzheitlich denken durften, waren die Kelten. Aber ganzheitlich denken allein reicht auch nicht. Es muß zwingend die Dualität überwunden werden – und es muß im „richtigen Leben“ funktionieren. Hier ist es die keltische Spiritualität (nicht Religion), deren Spuren genau auch zu diesem Ziel führen: der Erkenntnis der Einheit von dieser Welt und der „Anderswelt“ und der Erkenntnis der Relativität von Gut und Böse. Insgesamt für einen „dualen Denker“ etwas verwirrend – ich hoffe und wünsche dem Leser, daß er den „roten Faden“ findet, auch wenn der sich in mehrere Dimensionen verzweigt ...

Die Kalkproblematik

Im Wasser gelöste Ionen von Kalzium und Magnesium und natürlich auch alle anderen ionisierten oder gepolten Elemente wie die Clusterhaufen der Wassermoleküle selber werden durch diese Kombination so auseinandergerissen, dass sie nachhaltig nicht mehr zueinanderfinden und danach lechzen, neue Informationen aufzunehmen.

Hier wird schon mal die Grundlage für die Art und Weise der späteren Kalkbildung gelegt, der „Kalk“ kann sich nur mehr in sehr kleinen, pulvrigen Kristallen ausbilden. Verkocht man Wasser in einem Topf, selbst bei großer Hitze, findet man dann nur mehr Feinstaub.

Dieser Prozess löscht auch sämtliche störenden Informationen und Einflüsse und das Wasser kann hier schon seinen ursprünglichen Quellwassercharakter wieder annehmen. Die durch die Molekülstruktur des Wassers selbst vorgegebene Flüssigkristallbildung findet wieder statt!

Die wirtschaftlichen Vorteile – Backen und die Vorteile – Einsparungen an Backmittel

Es lohnt sich, statt einer Weinprobe mal eine Wasserprobe zu machen. Wasser aus der Keltenquelle kann sich mit jedem stillen Mineralwasser vergleichen – meist wird es sogar als deutlich frischer empfunden. Man spart sich also nicht nur das Flaschentragen, nein, man muß gar kein „Mineralwasser“ mehr kaufen ...

Nachdem das Wasser aus der Keltenquelle deutlich aktiver ist, als das unbehandelte Leitungswasser, braucht man auch deutlich weniger Wasch- und Reinigungsmittel.
In der Waschmaschine tut’s plötzlich auch die Hälfte von der angegebenen Menge ... Weil sonst auch die Maschine überschäumt ...

Durch die drastische Zerkleinerung der Kalkkristalle gibt es auch weniger Probleme mit Verkalkung. Auch bei hoher Wasserhärte. Selbst unser Wasserkocher, den wir jetzt schon 1 Jahr in Betrieb haben, ist immer noch nicht verkalkt. Wir haben 20 Grad deutsche Härte

Belebtes Wasser und Backen

Bäckereien verwenden gerne belebtes Wasser, denn es ist durch diese spezifische Aufbereitung im ganzen „Backprozess“ viel aktiver als das unbehandelte Leitungswasser. Hier geht es nicht nur um stellen hinter dem Komma. Besonders auffällig ist es schon beim Teig. Verwendet man belebtes Wasser, darf man dem Teig nur noch 25% weniger Sauerteig zufügen als vorher, weil sich sonst der Reifeprozess zu sehr beschleunigt.

Auch die Bindungsfähigkeit von Wasser im Teig verbessert sich, was dazu führt, dass 3 bis 5 % Mehl eingespart werden kann. Aber nicht nur das, auch das Brot bleibt dank dieses gebundenen Wasservorrats Tage länger „frisch“ – auch ohne chemische Zusätze.

Das deutlich aktivere Wasser verbessert auch die Geschmacksentfaltung der verwendeten Gewürze, so daß diese Backwaren sich auch deutlich aromatischer präsentieren.

Auch werden die Teige „wolliger“ – wie der Bäcker sagt und der gesamte Prozess läuft stabiler.

Darüber hinaus kann auf die allermeisten Ionentauscher und chemischen Wasserenthärtungsanlagen verzichtet werden (siehe auch Kalkproblematik).

Sogar der Kaffee wird effektiver gefiltert, man spart auch da gleich mal 2 Gramm pro Tasse.

 

Die Keltenquelle Wasseraufbereitung ist eine Entwicklung und ein Angebot von Markus Merlin.

Weitere Informationen finden Sie auf der Facebook-Seite von Keltenquelle:

Wir legen großen Wert auf Datenschutz, Transparenz und auf Datensparsamkeit. Hiermit möchten wir Sie informieren, dass wir unsere Datenschutzerklärung aktualisiert haben. Die Aktualisierung erfolgte in Zusammenhang mit der am 25. Mai 2018 in Kraft tretenden EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und ist ab sofort gültig. Unter anderem haben wir Details über die Auskünfte, welche Daten wir erfassen und wie wir mit von uns gesammelten Informationen umgehen, ergänzt. Unsere gesamte aktualisierte Datenschutzerklärung können Sie hier lesen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reines Wasser ist wichtig!

Eine Entwicklung von

Markus Merlin

Eindrücke vom Kongress "Mysterien unserer Welt"

Neuerscheinungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Marcus E. Levski

Die Goldene Stadt
im Untersberg 3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dr. Tamás Lajtner

Die messbare Kraft
der Gedanken

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dr. Peter Kneissl

Was mir der Untersberg
mitzuteilen hatte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leopold Hnidek
Nichts als die Wahrheit!

- Amen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Piotr Cielebiaś 

UFOs über Polen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Amaro Kutiq

Die Sonnenbruderschaft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kurt Diedrich

Mit Phantasie

durchs Universum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Peter Hoeft

Geister, UFOs, Aliens

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Elisabeth Heiß

Die geheime Blutreliquie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dan D. Farcaş Ph.D.

UFOs über Rumänien

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neu im Shop:

Bücher von
Markus Merlin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Magazin Q'PHAZE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ZEUS

Neue eBooks

Hier finden Sie uns

Ancient Mail Verlag

Werner Betz
Europaring 57
D-64521 Groß-Gerau

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

00 49 (0) 61 52 / 5 43 75

 

oder schicken Sie ein Fax an

00 49 (0) 61 52 / 94 91 82

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ancient Mail Verlag