Carl Niemann

Zatoz Nondik wurde 1945 in Waltersdorf an der Lausche geboren. Er lebt seit 1975 in Dresden und arbeitet als diplomierter Elektroingenieur im wissenschaftlichen und pharmazeutischen Apparatebau. Seit 2003 beschäftigt er sich zusätzlich mit ausgewählten Rätseln der Menschheitsgeschichte und ist seit 2006 aktives Mitglied der Forschungsgesellschaft für Archäologie, Astronautik und SETI. Am 01.03.2009 rief er die „Forschungsgesellschaft Urgeschichtliche Details“ (www.polverschiebung.de) ins Leben. Außerdem arbeitet er seit dem 02.05.2009 am Forschungsprojekt "Nazca"  der HTW Dresden mit
(www.htw-dresden.de/nazca/projekt.htm).

Bücher

Von 2012 bis Oreichalkos


ISBN 978-3-935910-66-8, Taschenbuch, 99 Seiten, 11 s/w-Abb., € 9,80

 

So wie in seinem ersten Buch Zatoz Nondik alle Kapitel mit dem Hauptnenner eines urzeitlichen, geografischen Nordpols zusammenfasste, schreibt Nondik in diesem Buch über urzeitliche Details, welche mit der Fragestellung: Mystik oder Logik zusammengefasst werden können, beginnend mit der Widerlegung der mysteriösen und falschen Geschichten um die Wiederkehr der Götter im Jahre 2012 bis zur bestechend logischen Entmystifizierung des angeblichen Bergerzes von Atlantis. Immer geht es um urzeitliche Details, die unser Wissen um unsere Herkunft bereichern. Dabei werden die Themen „Atlantis“ und „Außerirdische“ absichtlich nicht in den Mittelpunkt der Erörterungen gestellt, sondern die logische Analyse terrestrischer, prähistorischer Rätsel und Irrtümer wie die (Sint)Flut in das Schwarze Meer, die Ausrichtung der Pyramiden nach den Sternen, die Fragwürdigkeiten der Altersbestimmung mit der C-14-Methode oder die unwissenschaftliche Benutzung des Begriffes „Nordpol“. Aber Zatoz Nondik wiederholt sich auch. Das Kapitel „Die jugendliche Sphinx” ist seinem ersten Buch entnommen. Da er darin jedoch das Mindestalter der Pyramiden mit Sphinx auf 11.800 Jahre konkretisiert hat, sei’s ihm verziehen. Zumal Redundanz immer noch die Verständlichkeit verbessert. Wie im ersten Buch „Sphinx oder Hator“ geht es auch diesmal  in der Hauptsache darum: Woher kommen sie (die Menschen)?

Eindrücke von der  Leipziger Buchmesse 2016

Eindrücke vom Kongress "Mysterien unserer Welt"

Neuerscheinungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Peter Hoeft

Manchmal können sie
uns sehen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gisela Ermel

Die "gebeamte Madonna"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mario Rank
UFOs über Österreich

 

 

 

 

 

 

 

 

 

A.A.S. Tagungsband

Suhl 2017

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Igor Burtsev

Auf den Spuren von
Bigfoot, Yeti & Co

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Daniela Mattes

Der Fall Lizzie Borden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Daniela Mattes

Die Lenormand-Karten
Ein Crashkurs

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hartwig Hausdorf

Götterkriege

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dr. Dominique Görlitz

Ungelöste Rätsel der Entdeckergeschichte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neu im Shop:

Bücher von
Markus Merlin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Magazin Q'PHAZE

Neue eBooks

Hier finden Sie uns

Ancient Mail Verlag

Werner Betz
Europaring 57
D-64521 Groß-Gerau

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

00 49 (0) 61 52 / 5 43 75

 

oder schicken Sie ein Fax an

00 49 (0) 61 52 / 94 91 82

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ancient Mail Verlag