Dr. Manfred Neusel

Manfred Neusel wurde 1941 in Frankfurt am Main geboren und wuchs im nahen Langen auf. Nach dem Abitur und Studium wurde er Deutsch- und Geschichtslehrer im Dreieichgebiet. 1977 erfolgte in Frankfurt die Promotion zum Dr. phil. mit der Dissertation „Zur Epochengeschichte des naturkundlichen Unterrichts in Hessen-Darmstadt“. 1985 erhielt er den Kulturpreis seiner Heimatstadt wegen seiner regionalgeschichtlichen Forschungen und Veröffentlichungen. Neben seiner Familie, seinem Beruf und seinen historischen Arbeiten widmete er sich lange Jahre dem Amateurtheater als Schauspieler und Regisseur. Nach seiner Pensionierung 2005 beschäftigt er sich vor allem mit der Erforschung des frühen Mittelalters.

Bücher

Zwischen Lutherplatz und Bahnhof

 

Langens traditionsreiches Einkaufszentrum

Die Zeit von 1860 bis 1980 in zahlreichen Fotos und Augenzeugenberichten

 

ISBN 978-3-95652-129-4, Paperback, Din A5, 278 Seiten, 138 zum Teil farbige Abbildungen, € 10,00

 

Leider vergriffen!

 

Manfred Neusel schilderte bereits 2009, 2011 und 2013 die Geschichte der westlich der Bahn liegenden Stadtteile. Nun steht im Mittelpunkt die Bahnstraße. Im 19. Jh. war sie eine verkehrsreiche Chaussee, an der Gewerbebetriebe, Geschäfte, Gasthäuser, Post und und Bank entstanden. Seit 100 Jahren streitet man darüber, wie man dieses Einkaufszentrum noch attraktiver gestalten kann.

Auf der einen Seite stehen Gebäude aus einer vergangenen Zeit. Natürlich sind sie jünger als Häuser in der Altstadt, aber auch sie fordern dazu auf, sich mit der Vergangenheit und der Gegenwart zu beschäftigen und damit vertrauter zu werden.

Viele alte Fotos und Pläne, sowie mehrere Augenzeugen helfen, sich an die Jahre bis 1980 zu erinnern und sie mit der heutigen Zeit zu vergleichen.

Im Neurott

 

Langens nordwestlicher Stadtteil

Die Zeit von 1925 bis 1985 in zahlreichen Fotos und Augenzeugenberichten

 

ISBN 978-3-95652-052-5, Paperback, Din A5, 223, Seiten, 133 Abbildungen, € 9,00

 

Manfred Neusel schilderte 2009 und 2011 in seinen Büchern „Im Linden“ und „Im Linden und Oberlinden“ ausführlich die Zeit von 1925 bis 1980.

Im Mittelpunkt der neuen Chronik steht der aus mehreren ursprünglich isolierten Gebieten bestehende Stadtteil Neurott: dem Wohn- und Gewerbegebiet bei der Firma Nassovia, der amerikanischen „Housing Area“ an der Steubenstraße, der benachbarten deutschen Siedlung, der landwirtschaftlich genutzten Region mit dem Kronenhof und schließlich den neuen Gewerbegebieten. Um 1980 aber begann ein wirtschaftlicher Umbruch. Viele alte Fotos und Pläne sowie mehrere Augenzeugenberichte helfen, sich an die Jahre von 1925 bis 1985 zu erinnern und sie mit der heutigen Zeit zu vergleichen.

Im Linden und Oberlinden    


Langens südwestliche Stadtteile

Die Zeit von 1950 bis 1980 in zahlreichen Fotos und Augenzeugenberichten


ISBN 978-3-935910-87-3, Paperback, Din A5, 227 Seiten, 124 s/w-Abbildungen, 3 Farb-Abbildungen, € 8,90


Im Mittelpunkt der neuen Chronik steht die 1961 gegründete Wohnstadt Oberlinden mit der Landwirtschaftlichen Nebenerwerbs-siedlung. Sie war nach modernsten Gesichtspunkten geplant und wurde von Fachleuten und Bewohnern viel gelobt.

Nun wird auch die Geschichte der Kinder-gärten, Schulen und Kirchen seit 1925 behandelt, um die spürbare Verbesserung der Infrastruktur in Langen seit 1961 zu zeigen. Im südwestlichen Teil unserer Stadt gab es auch genügend Geschäfte, um einzukaufen und sich wohl zu fühlen.

Über 100 alte Fotos und Pläne sowie mehrere Augenzeugenberichte helfen, sich an die Jahre von 1950 bis 1980 zu erinnern und sie mit der heutigen Zeit zu vergleichen.

Mittelalterliche Bauwerke in Hessen


Häuser, Burgen und Kirchen
Versuch einer alternativen Chronologie


ISBN 978-3-935910-47-7, Paperback, Din A5, 175 Seiten, 47 s/w- Abbildungen, 3 Farb-Abbildungen, € 18,50


Aus dem 16. Jahrhundert sind in Hessen noch zahlreiche Wohnhäuser, Burgen und Kirchen erhalten geblieben. An vielen Abbildungen können die Leser/innen deren Entwicklung zurückverfolgen bis ins 6. Jahrhundert, da ausgegrabene Vorgänger-bauten mitberücksichtigt werden. Man merkt, dass Bauwerke in ihrer Gestalt und Funktion nur aus ihrer Zeit heraus verstanden werden können.

Das Buch soll anregen, mittelalterliche Bauwerke in und um Hessen herum aufzusuchen und sich mit ihnen zu beschäftigen. Stellt man sie als wichtige historische Quelle alten Überlieferungen gegenüber, drängt sich einem stark der Verdacht auf, dass mit Karl dem Großen und seiner

Zeit etwas nicht stimmen kann. So bietet der Autor alternative Bauzeiten im je-weiligen historischen Umfeld an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rüsselmops-Ausstellung
im Galileo-Park

Eindrücke von der  Leipziger Buchmesse 2016

Eindrücke vom Kongress "Mysterien unserer Welt"

Neuerscheinungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reinhard Habeck

Meine besten

Perry Rhodan

Cartoons

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Peter Kreuzhof
Wo ist er hin -

der 7. Sinn ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Moustafa Gadalla

Warum das Alte
Ägypten so wichtig ist

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Judith Kürwitz

Zwerge - Die letzten

Zeugen einer

vergessenen Zivilisation

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hubert Zeitlmair

Asu.ara t Si.dha

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mario Rank (Hrsg.)

Die Untersberg Anthologie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Marcus E. Levski

Die Goldene Stadt

im Untersberg 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Thomas Ritter

Magisches Indien 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neu im Shop:

Bücher von
Markus Merlin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Geheimnis der Inneren

Erde wird enthüllt

Shop

Neue eBooks

Hier finden Sie uns

Ancient Mail Verlag

Werner Betz
Europaring 57
D-64521 Groß-Gerau

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

00 49 (0) 61 52 / 5 43 75

 

oder schicken Sie ein Fax an

00 49 (0) 61 52 / 94 91 82

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ancient Mail Verlag