Katharina Lindner

Als „stille und poetische Liebeserklärung an einen Großen Geist“ sieht die fünfundzwanzigjährige Katharina Lindner ihren Roman an, der nach aufwändigem Quellenstudium entstand. Die erfolgreiche Teilnahme an Literaturwettbewerben und die Veröffentlichung einiger Gedichte während der Schulzeit legten den Grundstein ihrer Liebe zum Schreiben. Nach ihrer Ausbildung zur Industriekauffrau beschloss Katharina Lindner, dem kreativen Spiel mit der Sprache eine solide Basis zu geben und begann ein Germanistik- und Soziologiestudium in Oldenburg, das inzwischen das fünfte Semester währt.

Katharina Lindner wurde in der Wartburgstadt Eisenach in Thüringen geboren und wuchs dort auf. Heute lebt sie mit ihrem Partner, ihren beiden Stiefsöhnen und dem sechsjährigen Sohn Dorian in Sandhatten bei Oldenburg.

 

Weitere Informationen über Katharina Lindner und ihre Arbeit finden Sie unter:

www.lindner-katharina.de

Bücher

Zeugnis einer Liebe


ISBN 3-935910-27-4, 244 Seiten, Din A5, Paperback, € 17,80


„Offen gesagt fürchte ich, dass sich an mich in hundert Jahren kein Mensch erinnert. Ich werde vermutlich als Niemand ins Buch der Geschichte eingehen und in wenigen Jahren durch den Zahn der Zeit aus den bedeutenden Seiten herausgenagt werden.“

„Sie sind ja auch kein Schriftsteller.“

„Das mag wohl sein. Aber vielleicht werde ich noch einer.“

Oscar Wilde ging in die Geschichte der Literatur ein, jedoch nicht nur durch seine bedeutenden Theaterstücke und den Roman „Das Bildnis des Dorian Gray“, sondern vor allem durch seine Aufsehen erregende Lebensgeschichte. Lebemann und Dandy, der er war, einst einer von den ganz Großen, traf ihn der Fall umso härter.

Der Homosexualität angeklagt und zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt, verlor Wilde alles, was ihm lieb und teuer war: den Ruhm, sein Vermögen, seine gesellschaftliche Anerkennung, seine Frau und seine Kinder. Was ihm blieb, waren der Stolz – und die Erinnerung an eine Liebe, die so gewaltig und glühend war, dass sie sein Leben völlig aufzehrte.

Dieses Buch erzählt die tragische Lebensgeschichte Wildes, der sich als Fingal Flaherty in den jähzornigen, unseligen Lord Douglas Adam verliebt, und wurde von der Autorin in die heutige Zeit verlegt. Die Charaktere erscheinen dem unwissenden Leser als nicht existente Fantasiefiguren, den Wissenden jedoch öffnen sich die Hintergründe und geben Einblicke in die ganz privaten Gedanken eines Genies.

Brillant recherchiert und mit authentischer Leidenschaft erzählt, gibt Katharina Lindner mit der Geschichte eines Mannes, der gebrochen starb, weil die Konvention der Zeit nicht mit seinen eigenen Sehnsüchten überein stimmte, ihr Romandebüt.

Eindrücke von der  Leipziger Buchmesse 2016

Eindrücke vom Kongress "Mysterien unserer Welt"

Neuerscheinungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Peter Hoeft

Manchmal können sie
uns sehen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gisela Ermel

Die "gebeamte Madonna"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Peter Hoeft
Wozu braucht Gott
ein Raumschiff ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Drei neue Bücher von
Daniela Mattes:

 

Aufbruch in die Neue Welt

 

Der Zeitpionier

 

Katharina - Mord unterm Baldenberg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Igor Burtsev

Auf den Spuren von
Bigfoot, Yeti & Co

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Remo Kelm/Daniela Mattes

Mystische Welt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Christian Brachthäuser

Das Rätsel des "Gemauerten Hauses"
von Siegen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Marcus E. Levski

Die Geisterhöhle
am Untersberg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dr. Dominique Görlitz

Ungelöste Rätsel der Entdeckergeschichte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neu im Shop:

Bücher von
Markus Merlin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Magazin Q'PHAZE

Neue eBooks

Daniela Mattes/Martina Nowak

Fabel-haft

 

Daniela Mattes

Wettlauf mit der Zeit

 

Remo Kelm

Sekten und Kulte

 

Hartmut Grosser

Der Geheime Krieg

 

Judith Kürwitz

Zwerge

 

Remo Kelm

Astralreisen

 

Daniele Mattes

Galaru,

die Regenbogenschlange

Hier finden Sie uns

Ancient Mail Verlag

Werner Betz
Europaring 57
D-64521 Groß-Gerau

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

00 49 (0) 61 52 / 5 43 75

 

oder schicken Sie ein Fax an

00 49 (0) 61 52 / 94 91 82

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ancient Mail Verlag