Peter Spohr

Peter Spohr, geb. 1957 in Gernsheim und „mit Rheinwasser getauft“:

Als gebürtiger Gernsheimer mit über 10jährigem Ministrantendienst bei Pfarrer Dr. Reul, hat mich trotz zahlreicher Umzüge eines immer mit Gernsheim verbunden und das war und ist unsere Gnadenkapelle in Maria Einsiedel, was sicher auch Pfarrer Reuls „Grundlagenarbeit“ mit seinen Messdienern zu verdanken ist.

Nicht zuletzt durch meine langjährige Tätigkeit im Gernsheimer Heimatmuseum angeregt, hatte ich immer zwei große Interessengebiete in Gernsheim und das waren und sind „Peter Schöffer“ und unser „Maria Einsiedel“.

Bei meinen Nachforschungen musste ich sehr schnell feststellen, dass es zwar zahlreiche Veröffentlichungen zu Maria Einsiedel und seinen beiden Gnadenbildern gibt, die aber meist nur einzelne Themen behandeln, wobei ältere Veröffentlichungen oft nur zitiert oder mit eigenen Worten wiedergegeben wurden, meist ohne nach den originalen Quellen oder Bildbelegen zu recherchieren.

Aus diesem Grund habe ich mich bemüht besonders ältere Literatur zu Maria Einsiedel ausfindig zu machen, sie nach Originalquellen zu durchforschen und schließlich mit (hoffentlich) gutem und ausreichendem Bildmaterial zu ergänzen.

Bücher

Maria Einsiedel


Pater Dionys, ein (fast) unbekannter Märtyrer - und die Geschichte des Klosters

 

ISBN 978-3-95652-007-5, Paperback, Din A5, 322 Seiten, 125 s/w- Abbildungen, 9 Farb-Abbildungen, € 14,90


Nach der „Geschichte der Wallfahrt“ und der „Geschichte der Wallfahrtskapelle und ihrer beiden Gnadenbilder“ bildet die vorliegende Arbeit über Pater Dionys, einen (fast) unbekannten Märtyrer und die Geschichte des Klosters, den (vorläufigen) Abschluss der Trilogie über Maria Einsiedel.

Möge diese Arbeit im Jahr seines 110. Geburtstages und seines 70. Todestages, ein kleiner Beitrag dazu sein, dass dieser fromme, tapfere Mann, der in ungebrochenem Glauben und unerschrockener Treue zu seinem Schöpfer, sein Leben hingab, niemals in Vergessenheit gerät.

(Peter Spohr)

Mit dem dritten Band über das ehemalige Kloster Maria Einsiedel hat Herr Peter Spohr wahrhaftig ein Werk vollendet. Wie kaum ein anderer hat er sich der Geschichte und der Bedeutung des Wallfahrtsortes Maria Einsiedel verschrieben – und diese Liebe spricht aus allen Zeilen des so kenntnis- und detailreich zusammengestellten Werkes. Unzählige Originalzeugnisse lassen die Geschichte regelrecht wiederauferstehen. An dieser Dokumentation wird künftig kein Historiker mehr vorbei können.

Besonders wertvoll erscheint mir der Band aber insbesondere auch durch die Dokumentation von Leben und Sterben des Pater Dionys Zöhren und seiner Weggefährten. Wohl nirgends sonst ist eine so lückenlose Dokumentation der Vita und des Sterbens zu finden. Diese Seiten führen uns zugleich eines der dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte vor Augen – die Tagebuchaufzeichnungen schildern ein Grauen, das nahezu unvorstellbar ist. Umso wichtiger, wenn wir unsere Augen nicht vor dieser Epoche verschließen.

(Karl Kardinal Lehmann, Bischof von Mainz)

Maria Einsiedel - Geschichte der Wallfahrtskapelle und ihrer beiden Gnadenbilder


ISBN 978-3-943565-09-6, Din A4, Paperback, 300 Seiten, 294 s/w-Abb., 94 Farbfotos, € 24,80

 

Als zweites Buch über Maria Einsiedel legt der Autor nach der „Geschichte der Wallfahrt“ nun die ausführliche und umfassend recherchierte „Geschichte der Wallfahrtskapelle und ihrer beiden Gnadenbilder“ vor.

Und genau das ist sicher die Besonderheit dieses Wallfahrtsortes – die beiden Gnadenbilder.

So sah es bereits Pfarrer Blum, der in der Neuauflage des Wallfahrtsbüchleins im Jahre 1913 schreibt: „Was aber unser Kirchlein so wert und teuer macht, das sind die zwei altberühmten Gnadenbilder, welche in ihm aufbewahrt werden.“

Neben Geschichten und Legenden um die Herkunft der Gnadenbilder konnte der Autor auch zahlreiche, zum Teil recht humorvoll anmutenden „Anekdötchen“ um Maria Einsiedel und, was den besonderen Reiz dieses Buches ausmacht, unzählige historische Bild- und Fotodokumente entdecken, von der ersten Erwähnung Maria Einsiedels in der Literatur (1717) bis zum vermutlichen ältesten Fotobeleg der Gnadenkapelle (um 1900).

Die größte Entdeckung dürfte aber die Wiederauffindung der bis jetzt als im Krieg verschollen geglaubten Weiheurkunde des Hochaltares aus dem Jahr 1499 sein.

„Peter Spohr ist es mit seinem hier vorliegenden umfangreichen und überaus detaillierten Werk gelungen, die zahlreichen Ansätze der verschiedenen Publikationen zusammen zu führen und für uns viele neue historische Quellen zur Geschichte Maria Einsiedels zu erschließen. Im Ergebnis seiner Arbeit ist ein Kompendium entstanden, das es in dieser fachlichen Breite und Tiefe seither noch nicht gab. Dafür sei ihm herzlich gedankt!“

(Peter Burger, Bürgermeister von Gernsheim)

Maria Einsiedel - Geschichte der Wallfahrt


ISBN 978-3-943565-02-7, Din A5, Paperback, 133 Seiten, 53 s/w-Abbildungen, 4 Farbabbildungen, € 10,70


Grundlage für diese Chronik der Wallfahrt sind die Einträge aus der Kirchenchronik 1858-1979, ergänzt durch Originaldokumente aus dem Pfarrarchiv und verschiedenen anderen Archiven und Veröffentlichungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rüsselmops-Ausstellung
im Galileo-Park

Eindrücke von der  Leipziger Buchmesse 2016

Eindrücke vom Kongress "Mysterien unserer Welt"

Neuerscheinungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Reinhard Habeck

Meine besten

Perry Rhodan

Cartoons

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Peter Kreuzhof
Wo ist er hin -

der 7. Sinn ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Moustafa Gadalla

Warum das Alte
Ägypten so wichtig ist

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Judith Kürwitz

Zwerge - Die letzten

Zeugen einer

vergessenen Zivilisation

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hubert Zeitlmair

Asu.ara t Si.dha

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mario Rank (Hrsg.)

Die Untersberg Anthologie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Marcus E. Levski

Die Goldene Stadt

im Untersberg 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Thomas Ritter

Magisches Indien 2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neu im Shop:

Bücher von
Markus Merlin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Geheimnis der Inneren

Erde wird enthüllt

Shop

Neue eBooks

Hier finden Sie uns

Ancient Mail Verlag

Werner Betz
Europaring 57
D-64521 Groß-Gerau

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

00 49 (0) 61 52 / 5 43 75

 

oder schicken Sie ein Fax an

00 49 (0) 61 52 / 94 91 82

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ancient Mail Verlag