Franz Bätz

Franz Bätz arbeitet freiberuflich als Publizist, Musiker und im Tourismusgeschäft. Er ist Mitglied der Deutschen Buddhistischen Union (BDU), studierte die klassische tibetische Literatursprache. Seit 1995 veröffentlichte er zahlreiche Beiträge in Fachzeitschriften und Buchpublikationen, seine Spezialgebiete sind u. a. tibetische Mystik und Geschichte sowie Jainismus (eine der indischen Hochreligionen) und Traditionen des Yoga.

Veröffentlichungen in den Reihen "Ancient Booklets" und "Ancient Words" (eBooks).

Bücher

Die Geburt der Vierten Art

 

Das tiefe Geheimnis des Yoga

 

ISBN 978-3-943565-10-2, Din A5, Paperback, 154 Seiten, 3 s/w-Abbildungen, 9 Farbfotos, € 13,50        

 

Yoga gilt zumindest in Indien als uralte und vor allem erprobte Wissen­schaft. Yoga ist zum einen Philosophie und findet sich auch unter den sechs phi­losophischen Systemen des Hinduismus. Doch eine Philosophie war und ist im Osten nicht einfach nur eine Art Lehrsystem zum Selbstzweck, sondern immer auch ein Mittel zum Zweck; d. h. mit der jeweiligen Philosophie ist stets ein spiritueller Weg oder „Heilsweg“ verbunden. Das gilt natürlich auch – oder besonders – für den Yoga.

Die Yoga-Philosophie postuliert, dass das menschliche Bewusstsein infolge einer Involution verhüllt oder verschleiert ist; demzufolge ist das Anliegen der Yoga-Praxis, diese Verhüllung wieder rückgängig zu machen. Dadurch werden Kräfte aktiviert – oder besser reak­tiviert, die wir „paranormal“ nennen würden; im Sanskrit spricht man von Siddhis. Letztes Ziel ist die Rückführung des Bewusstseins zum Ursprung, zum kosmischen Bewusstsein. Der Yoga ist ein Geschenk an die Menschen von den Siddhas; das waren keine gewöhnlichen Erdenbewohner wie Sie und ich.

Auf unzähligen Reisen nach Indien und Tibet hat der Autor unmittelbaren Kontakt zu den Wurzeln des Yoga gefunden. Er vermittelt einerseits einen Überblick über die Herkunft der verschiedenen Arten des Yoga, aber er berichtet darüber hinaus auch aus erster Hand über Erfahrungen und fast unglaubliche Erlebnisse mit Yogîs,Sâdhus und ihren Fähigkeiten.

Das Eisen der Götter

 

Rätselhafte Eisensäulen in Indien

 

ISBN 978-3-935910-76-7, Paperback, Din A5, 102 Seiten, 21 s/w-Abb., € 9,80

 

Indien ist das Land der großen Rätsel der Menschheitsgeschichte. Eines dieser Rätsel ist die eiserne Säule von Delhi, die seit gut 1.500 Jahren trotz des feuchtheißen Klimas während der alljährlichen Monsunzeit kaum Rost angesetzt hat. Diese Säule steht nicht alleine, mindestens drei weitere solcher eisernen Säulen für die Ewigkeit hat Franz Bätz, Jahrgang 1958, auf dem indischen Subkontinent ausfindig gemacht.

Gar nicht eisern, sondern locker und spannungs-geladen schreibt er hier über ein Phänomen, das in der Metallurgie bis heute ohne Vergleich ist.

Eindrücke von der  Leipziger Buchmesse 2016

Eindrücke vom Kongress "Mysterien unserer Welt"

Neuerscheinungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gisela Ermel

Die "gebeamte Madonna"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Peter Hoeft
Wozu braucht Gott
ein Raumschiff ?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Drei neue Bücher von
Daniela Mattes:

 

Aufbruch in die Neue Welt

 

Der Zeitpionier

 

Katharina - Mord unterm Baldenberg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Igor Burtsev

Auf den Spuren von
Bigfoot, Yeti & Co

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Remo Kelm/Daniela Mattes

Mystische Welt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Christian Brachthäuser

Das Rätsel des "Gemauerten Hauses"
von Siegen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Marcus E. Levski

Die Geisterhöhle
am Untersberg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dr. Dominique Görlitz

Ungelöste Rätsel der Entdeckergeschichte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neu im Shop:

Bücher von
Markus Merlin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Magazin Q'PHAZE

Neue eBooks

Daniela Mattes/Martina Nowak

Fabel-haft

 

Daniela Mattes

Wettlauf mit der Zeit

 

Remo Kelm

Sekten und Kulte

 

Hartmut Grosser

Der Geheime Krieg

 

Judith Kürwitz

Zwerge

 

Remo Kelm

Astralreisen

 

Daniele Mattes

Galaru,

die Regenbogenschlange

Hier finden Sie uns

Ancient Mail Verlag

Werner Betz
Europaring 57
D-64521 Groß-Gerau

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

00 49 (0) 61 52 / 5 43 75

 

oder schicken Sie ein Fax an

00 49 (0) 61 52 / 94 91 82

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ancient Mail Verlag